Noch mehr Wettkämpfe – ETU Europe Triathlon Cup Olsztyn

English below!

Olsztyn war das erste der beiden aufeinander folgenden Wettkampfwochenenden für mich. Das Rennen fand am vergangenen Samstag um 16 Uhr für die Frauen statt.
Wir sind bereits am Mittwochmittag von Freiburg aus mit dem Auto losgefahren. Am späten Abend erreichten wir unseren Zwischenstopp in Frankfurt an der Oder. Hier haben wir übernachtet, um am nächsten Morgen weiter Richtung Osten zu fahren. Am Nachmittag kamen wir dann endlich an, insgesamt waren wir etwa 15 Stunden auf der Straße. In Olsztyn hieß es dann einkaufen, ins Hotel einchecken und ein bisschen die Beine auslaufen.
Am Freitag standen zwei Corona-Tests, das Briefing, die Swim Familiarisation sowie die letzten Vorbelastungen in den einzelnen Disziplinen an.

Nach dem Rennen in Caorle wusste ich nun ja schon ein bisschen mehr, worauf ich zu achten habe. Das Feld war weniger stark besetzt, nichtsdestotrotz war es ein gut besetzter Europa Cup und viele Namen auf der Startliste kannte ich schon aus anderen Rennen.
Im Schwimmen habe ich mich in der letzten Zeit gut gefühlt, aber meine Schwimmleistung in Caorle hat meinem Selbstbewusstsein schon einen Knacks verpasst. Mit dem Schwimmen in Olsztyn ist mein Selbstbewusstsein aber auf jeden Fall wieder hergestellt;) Ich kam an Position vier aus dem Wasser und fand mich daher in der Spitzengruppe auf dem Rad wieder.
Beim Laufen habe ich mich gut gehalten, und konnte einen achten Platz einfahren.

Danach haben Selina (Klamt) und ich beim Elite-Rennen der Männer zugesehen und unterstützt. Leider lief es für „meine Jungs“;) nicht optimal, aber ich bin mir sicher, dass sie in der noch langen Saison zeigen werden können, was sie drauf haben

Am Sonntag ging es dann direkt weiter mit dem Auto. Gen Westen, nach Rostock, um genau zu sehen. Hier trainieren wir nun noch bis morgen, bevor es zu den Finals nach Berlin geht.
Schon 2019 bin ich in bereits in Berlin gestartet, damals bin ich jedoch leider auf dem Rad gestürzt. Ziel Nummer 1 ist also erst einmal, die Laufstrecke heile zu erreichen, und dann sehen wir weiter!

Ach ja, das Rennen wird am Samstag ab 10 Uhr im ZDF zu sehen sein. Es lohnt sich auf jeden Fall reinzuschalten!

Wir hören uns dann nach Berlin wieder und ich werde euch hoffentlich einen positiven Rennbericht liefern können.

Bild 7 und 8: @triathlon_pics (Instagram)


Olsztyn was the first of the two consecutive competition weekends for me. The race took place last Saturday at 4pm for the women.
We left already on Wednesday noon from Freiburg by car. In the late evening we reached our stopover in Frankfurt an der Oder. Here we spent the night in order to continue our journey to the east the next morning. In the afternoon we finally arrived, in total we were on the road for about 15 hours. In Olsztyn it was then shopping, checking into the hotel and running our legs out a bit.
On Friday we had two Corona tests, the briefing, the swim familiarization and the last short trainings in the individual disciplines.

After the race in Caorle I knew a bit more what to look out for. The field wasn’t as crowded as in Italy, but nevertheless it was a well-attended European Cup and many of the names on the start list I already knew from other races.
In the swim I have been feeling strong lately, but my swim performance in Caorle did put a dent in my confidence. But with the swim in Olsztyn my confidence is definitely back;). I came out of the water in fourth position and therefore found myself in the lead group on the bike.
On the run I held up well and was able to finish in eighth place.

After that Selina (Klamt) and I watched and supported the men’s elite race. Unfortunately it didn’t go well for „my boys“ ;), but I am sure that they will be able to show what they are capable of in the still long season.

On Sunday we hit the road again. To the west, to Rostock, to be precise. Here we are training now until tomorrow, before we leave for Berlin.
I already started in 2019 in Berlin, but back then I unfortunately crashed on the bike. Goal number 1 is therefore first of all to reach the running course in one piece, and then we’ll see!

Oh by the way, the race will be broadcasted on ZDF (German public television) on Saturday at 10 a.m.. It’s definitely worth tuning in!

We’ll catch up again after Berlin and hopefully I’ll be able to give you a positive race report.

pic 7 and 8: @triathlon_pics (Instagram)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s