April / Leistungstest in Saarbrücken

English below!

Es ist wieder soweit! Ein neuer Blogpost.

Die letzten Wochen im Schnelldurchlauf:
An Ostern war der Landeskader des BWTV in Freiburg und wir konnten endlich mal wieder als Gruppe trainieren. Natürlich wurden wir alle negativ auf das Corona-Virus getestet und haben alle Regeln eingehalten.
Wir Freiburger durften dieses Jahr, im Gegensatz zu den vorherigen Jahren in unseren Wohnungen bleiben und mussten nicht ins Hotel umziehen. Das hat das Trainingslager-Feeling ein bisschen gemindert, da wir uns selber bekochen mussten. Aber ich glaube wir waren alle glücklich, überhaupt ein Trainingslager zu haben.

Darauf folgte eine ruhigere Woche und im Anschluss habe ich eine Standortbestimmung in Saarbrücken gemacht. Normalerweise handelt es sich um einen zentralen Leistungstest an einem der Bundesstützpunkte (Potsdam, Nürnberg, Saarbrücken), dieses Jahr wurde der Test dezentral an den drei Standorten ausgetragen.
Gleich geblieben sind die Distanzen: es wurden 800m geschwommen und 5000m auf der Bahn gelaufen.
Nach dem Schwimmen ist eine Pause und es erfolgt ein Jagdstart mit den vom Schwimmen gegebenen Abständen.

Ich bin 10:19min geschwommen, daran lässt sich bis zu den ersten Wettkämpfen mit Sicherheit noch arbeiten.
Mit 16:57min habe ich im Laufen auch mein Ziel, unter 17min zu laufen, erreicht. Es war sogar eine Bestzeit, die alte Bestzeit stammt aus dem Sommer 2020 mit 17:07.
Nach einer sechswöchigen Verletzungspause im Laufen Anfang des Jahres geht es damit auf jeden Fall in die richtige Richtung!

Und nun? Ein weiterer harter Trainingsblock steht in Vorbereitung auf die ersten richtigen Wettkämpfe der Saison an.

Die Wettkampfsaison rückt endlich näher (sollte es zu keiner Absage kommen). Ich werde in Carole zum ersten Mal beim Elite Europa Cup an den Start gehen.
Die Vorfreude und der Respekt davor halten sich in Waage, vor allem seit ich einen Blick auf die Startliste geworfen habe.

Mir geht es gerade wie vielen Leistungssportlern, ich kann es gar nicht erwarten, endlich wieder an einer Startlinie zu stehen, ich möchte mich aber auch nicht zu sehr freuen, damit die Enttäuschung nicht zu groß ist bei einer Absage.

Bleibt gesund!


It`s time again! A new blogpost.

The last weeks fast forward:
Over Easter, the BWTV state squad was in Freiburg and we could finally train as a group again. Of course, we all tested negative for the Corona virus and followed all the rules.
We, who live in Freiburg all year round, were allowed to stay in our own apartments this year, unlike previous years, and did not have to move to a hotel. This diminished the training camp feeling a bit since we had to cook for ourselves. But I think we were all happy to have a training camp at all.

This was followed by an easier week and then I did a performance test in Saarbrücken. Normally this is a central performance test at one of the federal bases (Potsdam, Nuremberg, Saarbrücken), this year the test was decentralized at the three locations.
The distances remained the same: 800m were swum and 5000m were run on the track.
After the swim there was a break and a start with the time differences given by the swim.

I swam 10:19min, this can be improved on for sure until the first races.
With 16:57min I also reached my goal of running under 17min. It was even a personal best, the previous pr was from summer 2020 with 17:07.
After a six-week injury break in running at the beginning of the year, it is definitely going in the right direction!

And now? Another hard training block is coming up in preparation for the first real competitions of the season.
The race season is finally getting closer (should there be no cancellations). I will start in Carole for the first time at the Elite Europe Cup.
The anticipation and the respect for it are in balance, especially since I took a look at the start list.

I feel like a lot of competitive athletes right now, I can’t wait to finally to toe the line again, but I also don’t want to get too excited, so that the disappointment isn’t too big in case of a cancellation.

Stay healthy!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s